Die Technische Gesellschaft Zürich fördert seit 1825 das Wissen und gegenseitige Verständnis auf dem Gesamtgebiet der Technik

♦ Einladung zum Jahresschlussessen 2017 ♦

Das traditionelle Jahresschlussessen der TGZ findet auch dieses Jahr im Anschluss an den letzten Vortrag des Wintersemesters statt:

Montag, 04. Dezember 2017, 19:30, im ETH Dozentenfoyer

Ablauf und Menü sowie das Anmeldeformular finden Sie hier (Sie müssen eingeloggt sein). ⇒ Anmeldeschluss ist Freitag, 24. November 2017. 


♦ Vorträge im 193. Gesellschaftsjahr ♦

Die Übersicht über die Vorträge des 193. Gesellschaftsjahres finden Sie unter Veranstaltungen. Sie können sie auch herunterladen → Vortragsübersicht 193. Gesellschaftsjahr (Stand 15. Nov. 2017).

Herbstsemester 2017

Die Vorträge im Herbstsemester 2017 finden jeweils um 18:15 im Hörsaal D 1.2 im ETH Hauptgebäude an der Rämistrasse 101 in Zürich statt.

Frühjahressemester 2018

Die Vorträge im Frühjahressemester 2018 finden jeweils um 18:15 im Hörsaal D 7.1 im ETH Hauptgebäude an der Rämistrasse 101 in Zürich statt.


♦ Nächster Vortrag ♦


Montag, 04. Dezember 2017, 18:15, ETH HG D 1.2

Prof. Dr. Stefanie Hellweg, ETH Zürich: Chancen und Umweltwirkungen von Recycling und Abfallverbrennung

Prof. Stefanie Hellweg, ETH Zürich

Die Einwohner der Schweiz produzieren im Schnitt ca. 700 kg Siedlungskehricht pro Kopf und Jahr. Dieser Kehricht kann stofflich oder energetisch genutzt werden. Das stoffliche Recycling benötigt einerseits Energie und Hilfsstoffe für den Wiedergewinnungsprozess, kann aber andererseits durch die Substitution von Primärmaterialien Energie und Umweltwirkungen einsparen. Bei der Verbrennung von Kehricht (z.B. in KVAs) kann Elektrizität und Wärme wiedergewonnen werden. Im Vortrag wird diskutiert, welche Nutzung von Kehricht in welchen Fällen unter Umweltgesichtspunkten optimal ist.


♦ Vorankündigung ♦

Im Frühjahressemester 2018 werden die Vorträge am Montag, 26. Februar 2018, 18:15, wieder aufgenommen. Dann spricht Prof. Dr. Markus Stoffel zum Thema Herausforderungen und Fortschritte im Kampf gegen die weltweite Epidemie Diabetes. Vor dem Vortrag lädt die TGZ ab 17:30 zu einem Apéro ein.


 ♦ Literaturhinweis ♦

Pioniere Band 109

Hans Künzi (1924–2004) war ein Pionier des Operations Research und ein Visionär der elektronischen Datenverarbeitung. Er baute das erste Rechenzentrum der Universität Zürich auf und evaluierte ein neues Kampfflugzeug für die Schweizer Armee. Er war der beliebteste Regierungsrat Zürichs aller Zeiten, gilt als der Vater der Zürcher S-Bahn und hat tiefe Spuren auch im kulturellen Bereich hinterlassen.

Weit über die Landesgrenzen hinaus war Künzi als Mathematiker bekannt. Als damals jüngster Professor der Universität Zürich hat Künzi nicht nur das Rechenzentrum aufgebaut, sondern mit internationalen Tagungen Zürich zu einem Mekka des europäischen Operations Research gemacht. Künzi und mit ihm die Universität Zürich spielten in der Champions League dieses neuen Forschungsgebiets. Was Rang und Namen hatte, kam nach Zürich, um mit Professor Künzi aktuelle Probleme und wissenschaftliche Erkenntnisse zu diskutieren.

Mehr über Hans Künzi erfahren Sie im neuen Pionierband 109 «Hans Künzi. Operations Research und Verkehrspolitik». Das Buch kann bei www.pioniere.ch bestellt werden.

→ Weitere Literaturhinweise im Mitgliederbereich


♦ Passwort vergessen? ♦

Öffnen Sie diese PDF-Anleitung und folgen Sie ihr Schritt für Schritt.