Die Technische Gesellschaft Zürich fördert seit 1825 das Wissen und gegenseitige Verständnis auf dem Gesamtgebiet der Technik

♦ Rechenmahl des 192. Gesellschaftsjahres ♦

Das Rechenmahl des 192. Gesellschaftsjahres hat am Freitag, 8. September 2017, im Technopark Zürich stattgefunden. Gegen 50 TGZ-Mitglieder haben an der Mitgliederversammlung und der vorgängigen hochinteressanten Besichtigung von Firmen und Projekten, organisiert durch Herrn Dr. Matthias Hölling von der Stiftung Technopark Zürich, teilgenommen.

Die Unterlagen zur Mitgliederversammlung finden Sie hier.


♦ Vorträge im 193. Gesellschaftsjahr ♦

Die Übersicht über die Vorträge des 193. Gesellschaftsjahres finden Sie unter Veranstaltungen. Sie können sie auch herunterladen → Vortragsübersicht 193. Gesellschaftsjahr.

Die Vorträge im Herbstsemester 2017 finden jeweils um 18:15 im Hörsaal D 1.2 im ETH Hauptgebäude an der Rämistrasse 101 in Zürich statt → Lageplan. Der Vortragsort im Frühjahressemester 2018 wird rechtzeitig vor Semesterbeginn bekanntgegeben.


♦ Kommende Vorträge ♦

Montag, 2. Oktober 2017, 18:15, ETH HG D 1.2
Prof. Bernhard Plattner: The Internet - What Else?

Der Referent beleuchtet in seinem Vortrag die Geschichte des Internet, von seiner „Erfindung“ bis zum heutigen Tag. Er zeigt auf, dass sich das Internet auf Ideen, Entwicklungen und Systeme stützt, die Jahre oder Jahrzehnte früher publiziert und teilweise auch realisiert wurden. Der Vortrag beschreibt die dem Internet zugrunde liegende Technologie und spricht auch soziale, wirtschaftliche und politische Entwicklungen an, die durch das Internet beeinflusst wurden. – Vortrag in deutscher Sprache, trotz des englischen Titels.

Montag, 16. Oktober 2017, 18:15, ETH HG D 1.2
Dr. Gerd Scheller, Siemens: eMobilität ist weit mehr als ein Elektromotor

eMobilität hält in allen Mobilitätsbereichen Einzug. Die Durchdringung erfolgt aber sehr unterschiedlich. Was sind die Treiber dahinter und was bremst die Entwicklung? Wo steht die eMobilität heute in der Schweiz und international? Warum geht der Wandel nicht schneller voran? Verschiedene Schlüsselelemente beeinflussen die Akzeptanz der neuen Technologien. Wo steht dabei die Technik und wie wird sie sich weiterentwickeln? Auch die Politik hat massgeblichen Einfluss darauf, wie sich die eMobilität entwickelt. Die Schweiz steht dabei für einmal nicht an vorderster Front. eMobilität ist weit mehr als bloss ein Elektromotor. Die Entwicklung der eMobilität hängt eng zusammen mit der Entwicklung autonomer Autos und der Shared Mobility. Zudem zeichnet sich bereits heute ab, dass der Wechsel auf eCars Auswirkungen auf die gesamte Branche haben wird. eMobilität ist Bestandteil und Enabler eines Gesamtsystems Mobilität 4.0.


♦ Andere Veranstaltungen ♦

Donnerstag, 28. September 2017
Energieforum Flumserberg

Forum für erneuerbare Energien und Elektromobilität.

Einladungsschreiben → Informationsbroschüre


Mittwoch, 8. November 2017, 17:30 bis 19:30

FAEL-Seminar «GAME DESIGN»

Aula Kantonsschule Hottingen, Minervastr. 14, Zürich

Informationsbroschüre

Anmeldeschluss ist der 30. Oktober. 


 ♦ Literaturhinweise ♦

Hinweise im Mitgliederbereich


♦ Passwort vergessen? ♦

Öffnen Sie diese PDF-Anleitung und folgen Sie ihr Schritt für Schritt.